Neurofeedback, Biofeedback, qEEG – Ihr Gehirn kann mehr als Sie denken!

Neurofeedback basiert auf dem biologischen Wirkprinzip der Selbstregulation, welche das Gehirn lernfähig, effizient und effektiv macht. Mit Hilfe von Rückmeldung der Hirnwellenaktivität kann die Leistungsfähigkeit des Gehirns nachhaltig gesteigert werden.

Was ist Neurofeedback?

Dank Neurofeedback kann die Lernfähigkeit auf natürliche Weise gesteigert werden. Von Geburt an erfährt jeder Mensch kontinuierlich eine Rückmeldung aus seiner Umwelt – dieses Feedback ist das primäre Instrument beim Erlernen einer neuen Fertigkeit. Bei einem Kind, das aufrecht gehen lernt, lernt das Gehirn, das Gleichgewicht durch ein geeignetes Bewegungsmuster zu halten. Das Gehen wird eine neue Fähigkeit. Nach kurzer Zeit geschieht dies völlig unterbewusst, und die erlernte Fähigkeit wird permanent. Neurofeedback funktioniert nach dem genau gleichen Prinzip.


Bei einem Neurofeedback-Training werden Elektroden an der Kopfhaut befestigt und ein Computer-Programm sendet anhand der gemessenen Hirnwellenaktivität audiovisuelle Rückmeldungen (mittels Ton und Bild) an das Gehirn. Auf diese Art und Weise wird sich das Gehirn seiner Leistung bewusst; es erhält Informationen über mehr und weniger produktive Zustände, interpretiert diese Informationen und lernt optimiert zu arbeiten. Dank der präzisen Rückmeldung in Echtzeit lernt es mehr und mehr, ausgeglichen und stabil zu arbeiten und fokussiert zu denken. Neurofeedback ist somit ein Training der Hirnwellenaktivität und damit der Gehirnfunktionen. Der graduelle Lernprozess führt zu einer nachhaltigen Leistungssteigerung.

Wirkungsweise im Detail
Neurofeedback - Source Connection

In den vergangenen Jahren sind mehrere Zeitungsartikel über meine Tätigkeit im Bereich Neurofeedback erschienen:

Wobei kann Neurofeedback helfen?

Neurofeedback hat nachweislich einen positiven Einfluss und nachhaltigen Effekt bei verschiedenen Beschwerden. Es kann aber genauso als Mittel zur Leistungssteigerung bei «gesunden» Menschen eingesetzt werden. Konzentrationsfähigkeit und Entspannung sind nur zwei der vielen Punkte, die dank Neurofeedback verbessert werden können. Gerne führe ich Ihnen hier einen kleinen Überblick der Anwendungsgebiete auf:

  • Leistungssteigerung im schulischen, akademischen oder beruflichen Umfeld
  • Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit (fokussiert arbeiten, aufmerksam zuhören, sich leicht erinnern)
  • Steigerung der Ausgeglichenheit und Entspannung
  • Migräne
  • Schlafstörungen
  • Ängste

Weitere Anwendungsgebiete sind:

  • Konzentrations- und Gedächtnisproblemen
  • Lernschwierigkeiten, Lernstörungen
  • ADS, ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) sowie bei häufigen Flüchtigkeitsfehlern und Ablenkbarkeit
  • Prüfungsängsten, Schulstress
  • Stimmungslabilität, mentaler Instabilität, mangelnder Impulskontrolle wie beispielsweise häufigen Wutanfällen
  • Ängsten, Phobien, Panikattacken
  • Schlafstörungen (Ein- oder Durchschlafstörungen)
  • Stress aller Art, Reizdarm-Syndrom
  • Bruxismus (Zähneknirschen)
  • Zwanghaftem Verhalten, Süchten, Essstörungen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Depressionen, depressiven Verstimmungen
  • Burnout, chronischer Müdigkeit
  • Tinnitus
  • Autismus
  • Epilepsie
  • Bei der Rehabilitation von Schlaganfällen
  • Migräne, frontale Kopfschmerzen
  • Mentale Instabilität, Depressionen, fehlende Impulskontrolle, Wut
  • Mangelnde Gedächtnisleistung, Gedächtnisprobleme im Alter
  • Schwierigkeiten mit den Exekutiv-Funktionen (Planen, Handeln, Entscheiden, Motivation)
  • Mangelnde Aufmerksamkeit
Anwendungsgebiete im Detail

Behandlung und Trainingsdauer

Ein Neurofeedback-Training ist sehr individuell, kann vielseitig eingesetzt werden und ist ein ausgezeichnetes Mittel, um sein Potential besser auszuschöpfen und mehr innerer Ruhe sowie Ausgeglichenheit zu gelangen.

Je nach Ihren Anliegen und Wünschen wird ein speziell für Sie zusammengestellter Trainingsplan erstellt. Um ein bestimmtes Ziel zu erreichen, verläuft ein Neurofeedback-Training in aller Regel über einen Zeitraum von einigen Monaten. In seltenen Fällen kann zu einem späteren Zeitpunkt eine kurze Auffrischung von ein paar Trainings empfehlenswert sein.

Training im Detail